Die Behandlung

 

 

Mit viel Gefühl und Sensibilität werde ich Ihr Pferd behandeln!

Bei mir gibt es keine brachiale Behandlung, keine "Holzhammer-Methode".

 

Es wird immer direkt an den einzelnen Gelenken gearbeitet!

 

Für eine effektive Behandlung ist es absolut notwendig eine gründliche Anamnese zu machen.

 

Soll heißen, ich unterhalte mich mit dem Besitzer über eventuelle Vorerkrankungen und/oder Tierarzt-Befunde, über das aktuelle Problem, vorherige Behandlungen, etc.

 

Hier geht es zur Kundenumfrage! Dort könnt Ihr mir ein paar kleine Fragen beantworten, damit ich Euch noch besser helfen kann ;o)

https://www.facebook.com/WiebkeHeye/app/157958697580988/

 

Die Pferde sollten bei der Behandlung ohne jegliches Glanzspray und möglichst trocken vorgestellt werden! Auch Fliegenspray bitte nur in Ausnahmefällen verwenden.

 

Der Ablauf:

  1. Sicht-/und Tastbefund (Muskulatur, Temperaturunterschiede, Schwellungen, etc.); Beurteilung des Gebäudes, der Hufe etc.
  2. Ganganalyse, angelehnt an die Anamnese
  3. Osteotherapeutische Untersuchung/Behandlung 
  4. Behandlung von Triggerpunkten u. Faszien
  5. eventuell Tape-Anlagen
  6. Ganganalyse, als Behandlungskontrolle
  7. Gegebenenfalls Beurteilung des Sattels
  8. Abschließendes Gespräch über den Befund und weitere Maßnahmen
  9. Auf Wunsch zuschicken eines schriftlichen Befundes